Miese Laune

Miese Laune? 6 Sofortmaßnahmen, die glücklich machen

❤️️ 30% Rabatt ab sofort verfügbar! Hier ansehen …


Es klappt nichts. Alles läuft irgendwie schief. Manchmal fühlt es sich wirklich so an, als ob die ganze Welt gegen dich ist. Wie soll man da positiv bleiben? Die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt und das eigene Selbstwertgefühl leidet enorm. Das Blöde dabei: Durch unsere miese Laune leiden nicht nur wir selbst, sondern auch unsere Mitmenschen. Deshalb sollten wir uns schnell darum kümmern, die Stimmungslage zu verändern. Folgende sechs Tipps können dir dabei helfen, schlechte Laune sofort aufzulösen.

Inhaltsverzeichnis

Miese Laune: Produktiv statt glücklich
Bewegen oder stillsitzen?
Schlechte Laune? Helfen statt grübeln
Sei ein Macher
An diesem Ort steigt deine Laune garantiert
Miese Laune? Vitamine statt Fast Food

Miese Laune: Produktiv statt glücklich

Von richtig schlecht drauf, zu vollkommen glücklich – das geht leider nicht so einfach. Wenn du wirklich richtig schlecht drauf bist, kannst du nicht plötzlich den Schalter umlegen und dir einreden, dass alles gut ist. Wenn es dir wirklich schlecht geht, ist das erste Ziel vielleicht nicht unbedingt vollkommene Zufriedenheit. Das fühlt sich gerade sowieso unerreichbar an!

Leidest du an Verlustangst?

Sie hält dich in ungesunden Beziehungen und dem falschen Job gefangen: Verlustangst.

Wenn wir Verlustangst überwinden wollen, sollten wir uns fünf Fragen stellen. Sie helfen dir dabei, Anzeichen für Verlustangst zu erkennen und zu verstehen.

Teste wie viele dieser Anzeichen auf dich zutreffen und ob du an Verlustangst leidest: Jetzt kostenlosen Test starten!


Natürlich ist das ein übergeordnetes Ziel. Aber bei einem akuten Stimmungstief bringen dich kleine Schritte eher ans Ziel.

Von schlecht drauf sein zu produktiv sein – das fällt leichter! Widme dich einer Aktivität. Dadurch zwingst du deinen Denkapparat dazu, über etwas anderes nachzudenken. Sind wir mit einer Aufgabe beschäftigt, haben wir keine Zeit mehr darüber zu grübeln, wie schwierig gerade alles ist.  

Hier findest du ein paar gute Produktivitäts-Tipps, die dich motivieren werden.

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

30% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 30% Rabatt auf alle Sets!

Jetzt shoppen

Bewegen oder stillsitzen?

Wenn du schlecht drauf bist, ist dir sehr wahrscheinlich nicht unbedingt nach einem Marathonlauf. Vielleicht willst du am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und die ganze Zeit auf der Couch liegen bleiben und Netflix gucken. Bringt doch eh alles nichts!

Aber tatsächlich ist genau das Gegenteil hilfreich. Bewegung hilft tatsächlich gegen Verstimmungen – das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Laut Harvard Psychologe John Ratey ist die Wirkung von körperlicher Aktivität sogar vergleichbar mit Antidepressiva.

Solltest du dich also in einem Stimmungstief befinden, heißt es: Aufrappeln und loslegen! Selbst wenn dir erst nicht danach ist. Am Ende wird es dir garantiert besser gehen.

Keine Sorgen, du musst nicht gleich ins Gym rennen, wenn dir nicht danach ist. Schon ein paar kleine Dehnübungen können helfen, den Kreislauf in Schwung zu bringen und deine Laune zu verbessern. Und Netflix gucken geht nebenbei trotzdem!

Oder: Versuche dich doch mal an dieser kleinen Einheit Gute Laune Yoga:

Schlechte Laune? Helfen statt grübeln

Anderen helfen und einen Unterschied in dieser Welt machen: Das ist eins der schönsten Gefühle, die es gibt! Manchmal kommen wir uns total nutzlos vor und sehen unseren eigenen Wert nicht mehr. Wir können nichts Positives an uns finden. Miese Laune ist dann vorprogrammiert.

Genau in solchen Zeiten sollten wir uns selbst beweisen, dass wir sehr wohl wichtig sind für diese Welt. Dass wir gebraucht und geschätzt werden. Und wie könnte man das besser tun, als anderen Menschen unter die Arme zu greifen?

Zum Beispiel: Mit einer Freundin telefonieren, der es gerade nicht gut geht.
Deiner Nachbarin beim Einkaufen helfen. Im Online-Forum Fragen beantworten und anderen Rat geben.

Die Wertschätzung, die dir entgegengebracht wird, eliminiert jeden schlechten Gedanken über dich selbst!

Langeweile was tun: 8 ungewöhnliche Ideen für Zuhause

Sei ein Macher

Wenn dich einfach nur noch alles im Hier und Jetzt nervt, ist es Zeit, das Hier und Jetzt zu verändern! Auch wenn das Leben manchmal nicht fair ist: Wir können immer versuchen, das Beste aus der jetzigen Situation zu machen. Etwas daraus zu lernen. So geben wir der schwierigen Phase einen Sinn. Wir lernen daraus und das macht stark!

Solltest du dich gerade in einer Situation befinden, in der du dich machtlos fühlst, helfen neue Projekte. Jetzt ist die Zeit dir zu beweisen, dass du sehr wohl noch Kontrolle über viele Dinge hast. Ansonsten wirst du in Hoffnungslosigkeit versinken, die dich blockiert. Und die miese Laune kann sich zu einer Depression entwickeln.

Also: Melde dich bei einem Onlinekurs an. Bestelle eine Staffelei und lerne, zu malen. Starte einen YouTube-Channel. Oder einen eigenen Instagram-Account. Hole Neues in dein Leben. Etwas, was dich wieder inspiriert und motiviert, nach vorne zu blicken.

Solltest du dich gerade total hoffnungslos und niedergeschlagen fühlen, helfen auch diese Tipps weiter.

An diesem Ort steigt deine Laune garantiert

Es ist bewiesen: Halte dich an der Natur auf und deine miese Laune wird sich in Luft auflösen! Wissenschaftler können mittlerweile sogar genau sagen, wie lange wir uns draußen aufhalten müssen, um die Stimmung zu verbessern. Laut dieser Studie sollten es in einer Woche mindestens 120 Minuten sein. Das bedeutet: Ein langer zweistündiger Spaziergang am Sonntag oder täglich 15 bis 20 Minuten in der Natur verbringen. Interessant: Wer sich öfter in der Natur aufhält, soll sogar länger leben und weniger mentale Probleme bekommen.

Schuldgefühle loswerden: So schließt du mit der Vergangenheit ab

Miese Laune? Vitamine statt Fast Food

Worauf hast du Appetit, wenn an einem Tag einfach alles schiefläuft? Bei schlechter Stimmung wünschen wir uns oft nichts als Pizza, Schokolade oder Kuchen. Wenn sowieso alles blöd ist, dann darf man doch wenigsten lecker essen gehen! Das ist übrigens auch biologisch erklärbar. Essen wir sehr fettreiche oder zuckerreiche Speisen, werden in unserem Körper Glückshormone freigesetzt –  und die brauchen wir bei mieser Laune dringend.

Aber leider weiß man mittlerweile auch, dass eine sehr zuckerreiche Ernährung nachteilig auf verschiedene Gehirnfunktionen auswirkt. Raffinierte Zucker sollen laut Dr. Eva Selhub der Harvard Medical School sogar Depressionen extrem verschlimmern.

Auch wenn dir zuerst nach ungesundem Fast Food ist: Für deine Laune wäre es viel besser, wenn du dich für eine gesunde Alternative entscheidest. Das macht langfristig gesehen glücklicher.

Miese Laune

Miese Laune? Bald nicht mehr! Diese Tipps werden dich hoffentlich dabei unterstützen, aus dem Stimmungstief zu entkommen. Du kannst immer wieder darauf zurückgreifen, wenn in der Zukunft nochmal eine schwierige Zeit auf dich zukommt. Jetzt weißt du, welche Sofortmaßnahmen dabei helfen, positiv zu bleiben.

Was außerdem noch helfen kann: Dieser schöne Lebensfreude-Kalender versorgt dich täglich mit einem neuen Gute-Laune Spruch, der negative Gedanken sofort vertreibt. Auch eine richtig tolle Geschenkidee für deine Liebsten!

Leidest du an Verlustangst?

Sie hält dich in ungesunden Beziehungen und dem falschen Job gefangen: Verlustangst.

Wenn wir Verlustangst überwinden wollen, sollten wir uns fünf Fragen stellen. Sie helfen dir dabei, Anzeichen für Verlustangst zu erkennen und zu verstehen.

Teste wie viele dieser Anzeichen auf dich zutreffen und ob du an Verlustangst leidest: Jetzt kostenlosen Test starten!

.