Jeans für kleine Frauen

Jeans für kleine Frauen: Diese 5 No-Gos solltest Du vermeiden

Zu lang, zu weit, zu unförmig! Es ist gar nicht so leicht, schöne Jeans für kleine Frauen zu finden! Einfach kürzen kommt häufig nicht in Frage: Dann stimmt die restliche Form trotzdem nicht.

Wie Du endlich die perfekte Jeans findest und welche No-Gos Du unbedingt vermeiden solltest, erfährst Du jetzt!

Wir verraten Dir auch, welche Labels besonders für Dich in Frage kommen, damit Du die für Dich perfekte Hose finden kannst.

Haut wie ein Babypopo? 👶

Damit das kein Traum bleibt, müssen wir etwas dafür tun ... 💪🏼

Wie Deine Haut weich und zart wird, verrät Dir unser kostenloser Haut-Test!

1. No-Go 1: Fester, schwerer Stoff

Als kleine Frau wird vieles an Dir wuchtiger wirken, als bei anderen Frauen. Das fängt schon beim Stoff an! Starre, wenig flexible Jeans bringen Deine Statur aus der Balance und erdrücken optisch.

Am besten entscheidest Du Dich für eine Jeans mit ordentlichem Elasthan-Anteil. Sie schmiegt sich perfekt an Deinen Körper an und betont Deine Figur optimal.

Worauf schwören Influencer? Diese Jeans empfiehlt Steffie alias „Steffiesblog“:

2. No-Go 2: Voluminöse Wideleg Pants

Du hast eine wunderbar zierliche Statur, die nicht zu extrem üppigen Schnitten passt. Wie wir Dir schon bei unserem Jeans-Guide für 2019 verraten haben, sind Wideleg Pants wieder sehr gefragt. Ihr weites Bein sorgt für einen voluminösen Look, der für Deine Statur nicht so gut geeignet ist.

Das bedeutet aber nicht, dass Du nur noch zu Skinny Jeans greifen darfst! Straight Leg Jeans, Mom Jeans oder der angesagte Girlfriend-Style sind genauso denkbar und etwas lässiger geschnitten.

Probiere Dich also ruhig aus und teste einfach ml veschiedene Jeans-Styles!

3. No-Go: Extremer Cropped-Schnitt

Knöchellange Jeans waren schon im letzten Jahr extrem angesagt und kehren auch 2019 wieder zurück. Allerdings solltest Du Dich als kleine Frau nicht für extreme Cropped-Styles entscheiden – sie verkürzen das Bein optisch. Dadurch wirkst Du kleiner, als Du tatsächlich bist.

Auf keinen Fall sollte der Jeans-Saum über dem Knöchel sitzen. Dieser Schnitt ist etwas zu kurz und bringt die Proportionen aus dem Gleichgewicht. Am besten wirkt der Look, wenn der Saum leicht unterhalb des Knöchels abschließt.

4. No-Go: Tiefer Bund

Wie hoch sollte die Bundweite ausfallen? Tief, mittelhoch oder High-Waist – heutzutage kannst Du aus zahlreichen Varianten wählen. Aber welche passt am besten zu Deiner Statur?

Am schmeichelhaftesten ist bei Dir ein hoher Bund, der die Beine in die Länge streckt. Der High-Waist Schnitt wirkt besonders schmeichelhaft, weil er optisch ein paar Zentimeter Länge dazu schummelt.

Ein No-Go ist allerdings ein tiefer Bund. Low-Waist Schnitte verkürzen Deine Beine optisch und bringen die Silhouette aus dem Gleichgewicht.

Du bist aber nun kein Fan von einem hohen Bund? Kein Problem!

Nicht jede Frau liebt High-Waist Jeans. Greife einfach zu einer mittelhohen Variante. Das ist der perfekte Kompromiss!

Wo gibt es die besten High-Waist Jeans? In diesem Video erfährst Du mehr dazu:

5. No-Go: Kontrastreicher Patchwork-Look

Zurück sind in dieser Saison auch Jeans mit wildem Patchwork-Look. Dabei werden verschiedene Jeansstoffe mit unterschiedlichen Waschungen „zusammengeflickt“. Eins ist sicher: So fällst Du auf! Ein besonderer Style mit großem Retrocharme.

Als kleine Frau sehen krasse Farbkontraste und harte Linien allerdings sehr dramatisch aus. Etwas zu wuchtig und kantig für Deine zierliche Statur!

Wenn Du dennoch nicht auf den Trend verzichten willst, solltest Du Dich für Jeans entscheiden, die kaum krasse Farbunterschiede zeigen und wenige Patchwork-Einlagen aufweisen. Am besten ganz ohne horizontale Nähkanten – das staucht die Statur.

Jeans für kleine Frauen: Die besten Labels

Nicht jede Marke bietet tolle Jeans für kleine Frauen an. Aber es gibt vor allem drei Labels, die sich auf die perfekten Schnitte für zierliche Frauen spezialisiert haben. Das Gute dabei: Du musst nicht utopisch viel Geld für eine schöne Jeans ausgeben!

Für Fans von Trends: Asos Jeans für keine Frauen

Die Petite Reihe von Asos bietet Dir eine Vielzahl von unterschiedlichen Waschungen und Schnitten an.

Asos ist bekannt für mutige Styles und macht vor den neuesten Trends keinen Halt. Deshalb wirst Du hier besonders fündig, wenn Du gerne Neues probierst und gerne gewagtere Denim-Looks trägst.

Ripped-Style, ultra High-Waist oder gestreift? Hier findest Du Dein Fashion-Statement!

Ein Herz für Basics: Topshop Jeans

Topshop Jeans gelten Mittlerweile als wahre Must-haves! Sogar Stars wie Alexa Chung oder Kate Bosworth schwören darauf.

Eine richtig gute Skinny Jeans in Dunkelblau oder eine bequeme Straight Leg Jeans in Grau: Hier findest Du alles, was das Basic-Herz begehrt. Los geht’s ab einer Inch-Länge von 28! Kleine Frauen kommen hier voll auf ihre Kosten.

Gut und günstig: New Look

Keine Lust besonders viel für die perfekte Jeans hinzublättern? Gute Nachrichten: Das musst Du auch nicht!

Das Label New Look hat einige Styles für kleine Frauen im Angebot, die für Qualitätsjeans sehr preiswert sind. Super wie Denimlover, die gerne neue Farben ausprobieren möchten!

Jeans für kleine Frauen: Nun kennst Du die wichtigsten No-Gos. Du willst das Beste aus Deiner Figur machen? Behalte diese fünf Regeln einfach im Hinterkopf, wenn Du Lust aufs Jeans-Shopping bekommst.

Im Frühling werden Röcke wieder zum absoluten Must-have werden. Wie Du als kleine Frauen lange Röcke richtig stylst, liest Du hier: Maxirock für kleine Frauen: So tragen sie den angesagten Maxirock!

Welche Inhaltsstoffe pflegen deine Haut am besten?

Mit diesem Test erfährst Du, wie Du deine Haut am besten pflegen und schützten kannst, damit sie immer jugendlich frisch wirkt. Probier es aus: Test starten und herausfinden, was deine Haut wirklich braucht!

Jeans für kleine Frauen: Diese 5 No-Gos solltest Du vermeiden
4.9 (98%) 10 votes

Kommentar verfassen