Endlich ein Island Roadtrip: Was darf nicht fehlen

Es liegt nur knapp unter dem nördlichen Polarkreis: Island. Urlauber, die die spektakuläre Reise dorthin auf sich nehmen, stellen sich häufig diese eine Frage für ihren Island Roadtrip: Was darf nicht fehlen? Was sind die absoluten Essentials, um den Roadtrip voll und ganz genießen zu können? Diese Fragen möchte ich Dir heute beantworten.

Längst kein Geheimtipp mehr, sondern beliebtes Reiseziel vieler abenteuerlustiger Touristen, lockt die kleine Insel inmitten des Atlantischen Ozeans vor allem in den Sommermonaten Reisende aus Nah und Fern an.

Am besten lässt sich das Land durch einen Roadtrip erkunden. Die sogenannte Ringstraße führt einmal rund um die Insel und ist so die ideale Route für eine Rundreise.

Damit Du Deinen Urlaub auch fotografisch perfekt festhältst, haben wir hier Tipps, wie Du auf Fotos größer und schlanker aussiehst und Dich so vor den unglaublichen Kulissen Islands so richtig in Szene setzen kannst.

Ich selbst habe erst letztes Jahr einen Roadtrip durch Island gemacht und kann Dir daher aus erster Hand berichten, worauf Du auf gar keinen Fall verzichten solltest. Island Roadtrip: Was darf nicht fehlen? Ich habe die Antworten!

1. Regenhose & Regenjacke


Auf Island ist das Wetter absolut unberechenbar. Im einen Moment regnet es aus vollen Kübeln und fünf Minuten später lacht die Sonne Dich fröhlich an. Allein deshalb können eine Regenhose und eine Regenjacke nur von Vorteil sein.

Aber auch die vielen Wasserfälle auf der Insel peitschen Dir die Gischt ins Gesicht.

Damit Du nicht vollkommen durchnässt wirst, solltest Du vor jedem Wasserfall Besuch und auch an den Geysiren Deine Regensachen anziehen.

2. Camping Kocher für spontane Kocheinlagen!



Spätestens, wenn Du die isländische Hauptstadt Reykjavik verlässt, wirst Du merken, dass Island nicht stark besiedelt ist. Da ist es praktisch, wenn man einen Camping Kocher dabeihat. Camping Kocher, Gas-Katusche und einen kleinen Topf bekommst Du in Baumärkten bzw. Tankstellen. Daher lohnt es sich diese Besorgungen in Reykjavik zu machen.

So kannst Du auch mal spontan anhalten und Dir eine wärmende Suppe oder einen Tee kochen.

Damit Du mal so richtig heiß auf diesen coolen Urlaub wirst, hier gibt´s ein tolles Video:

3. Island Roadtrip: Was darf nicht fehlen – Badesachen


Überall auf Island gibt es zahlreiche Möglichkeiten schwimmen zu gehen. Das können die öffentlichen Schwimmbäder sein, die definitiv einen Besuch wert sind, da sie alle draußen liegen und Hot Tubs haben, in denen man nach einer langen Wanderung entspannen kann.

Oder Du gehst in die natürlichen heißen Quellen, wie der Blauen Lagune. Wenn die Dir zu teuer ist, empfehle ich nach den geheimen kostenlosen Quellen zu googlen. Davon gibt es fünf an der Zahl, die in der freien Natur liegen und wunderbar warm sind!

4. Gutes, festes Schuhwerk


Ein Roadtrip um Island herum ist ein echtes Abenteuer. Du wirst auf Vulkane klettern, Höhlen erkunden, versteckte Wasserfälle entdecken und dabei teils gefährlichen und unebenen Boden unter Dir haben.

Damit Du weder Blasen an den Füßen bekommst, noch spitze Steine Dir Löcher in die Sohle bohren, braucht es anständiges Schuhwerk.

Die Wanderstiefel von Salewa MTN Trainer reichen allemal aus und sind eine Investition fürs Leben!
 

5. Windfeste Kleidung gegen Erkältungen


Jeder, der schon mal auf Island war, kann es bestätigen: Der Wind haut einen fast von den Füßen. Ozeanische Winde ziehen über die kleine Insel hinweg und gestalten manch Fahrerlebnis äußerst schwierig.

Um eine Erkältung zu vermeiden, solltest Du auch im Sommer auf warme Kleidung ausweichen können. Fließjacke, Schal und Mütze sollten in Deinem Gepäck sein.

Welcher Schal passt zu Dir? Finde es hier heraus!

Auf Island gilt der Zwiebel-Look. Du solltest in der Lage sein, bei heißem Wetter ein T-Shirt zu tragen, dass Du aber mit wenigen Kleidungsstücken zu einem wetterfesten Outfit hochrüsten kannst.

6. Genug Geld dabei haben!


Island ist irre teuer! Stelle sicher, dass Du eine Notreserve an Geld mitnimmst, für den Fall, dass Du es unterschätzt.

Ein Tipp ist auch in den Supermärkten einkaufen zu gehen. Hier kannst Du richtig Geld sparen.

7. Achte und respektiere die Natur

Island ist ein Land, dass bleibenden Eindruck hinterlässt. Damit es auch weiterhin so schön bleibt, achte auf Deine Umwelt.

Packe im Voraus eine Rolle Mülltüten ein, damit Du auf dem Roadtrip Deinen Müll nicht sorglos in der Natur liegen lässt.

Tritt nicht auf das empfindliche Moos, das sich über die ganze Insel erstreckt. Ein Fußabdruck braucht Jahrzehnte, bis er verschwindet! Respektiere die empfindliche Natur.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei dieser einzigartigen Reise. Poste uns gerne die Bilder oder verlinke uns auf Instagram! Was hörst Du für Musik auf einem Roadtrip? Schreib es mir in die Kommentare!

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Rahel Tekle
Community Manager, lovethislook.de

Rahel Tekle ist Politikwissenschaftlerin und Fashionista aus Bonn. Sie ist immer dabei, etwas Neues zu entdecken und hegt eine ganz besondere Liebe fürs Schreiben.
Endlich ein Island Roadtrip: Was darf nicht fehlen
4.9 (97.78%) 9 votes
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Travel. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen