„Ich persönlich ignoriere viele Trends“ – Lara Ira im Interview

Ihr Instagramprofil erinnert an eine zuckersüße Traumwelt in Bonbonpink. Outfits in Pastelltönen, Blumenarangements, perfekt inszenierte Flatlays: Lara vom Blog Lara Ira liebt es feminin und hat ein Auge für besondere Details. Knapp 20.000 Follower hat die sympathische 21-Jährige auf Instagram bereits in ihren Bann gezogen. Ein Blick durch die rosarote Brille schadet schließlich nie! Wie die Studentin zu Trends steht, wo sie ihre Zukunft sieht und warum die Bloggerwelt oft alles andere als rosarot ist, verrät sie uns im Interview.

Interview mit Lara Ira

lovethislook.de: Wie würdest Du deinen eigenen Style beschreiben?

Lara Ira: Mein Style ist eher feminin und classy. Ich liebe es zum Beispiel edle Blusen oder Blazer im Alltag zu kombinieren, wie zum Beispiel zu Sneakern oder einer Skinny Jeans. Der Stilbruch gefällt mir immer sehr gut, dennoch bin ich dabei eher verspielt und trage meistens sehr helle Farben. Ich fühle mich in Pastellfarben zum Beispiel absolut wohl, deshalb sieht mein Instagram-Account auch aus wie eine Rosa-Wolke.

lovethislook.de: Warum hast Du angefangen zu bloggen?

Lara Ira: In erster Linie wollte ich selbst von anderen Leuten inspiriert werden, dadurch war ich irgendwann so in dieser Bloggerwelt, dass ich selbst angefangen habe, Inspirationen und Outfits zu teilen. Ich wollte viel Feedback und einen Austausch mit meinen Followern. Durch Instagram ist das ganze noch schneller und aktiver geworden, als damals mit meinem Blog. Besonders gut gefällt mir dabei die LIVE-Funktion!

lovethislook.de: Was steht zur Zeit auf deiner Fashion Wishlist?

Lara Ira: Tatsächlich habe ich mir einen großen Traum auf meiner Fashion-Wishlist aktuell erfüllt. Ich wollte mir die Speedy von Louis Vuitton in „Damier Ebene“ zulegen – und nun ist sie seit einer Woche bei mir. Die Tasche ist für mich ein absoluter Klassiker und bietet so viel Platz, perfekt für unterwegs! Und dennoch sieht sie sehr schick aus.

lovethislook.de: Was ist für Dich wichtiger: Dein Instagram Account oder Dein Blog?

Lara Ira: Oh das ist eine echt schwierige Frage. Instagram hat so an Bedeutung gewonnen, dass ich dort viel aktiver geworden bin als auf meinem Blog. Das war vor zwei Jahren noch undenkbar für mich! Instagram hat aktuell Priorität, da meine Follower die Platform auch einfach bevorzugen – dennoch könnte ich meinen Blog niemals ganz aufgeben oder vernachlässigen. Mein Blog bleibt sozusagen mein Baby und es ist toll, dass ich ihn weiterhin habe und nicht komplett auf eine Plattform angewiesen bin. Keiner weiß, wie lange Instagram aktuell bleibt.


lovethislook.de: Wie stehst Du zu Trends – muss man immer up-to-date sein oder kann man sie auch mal ignorieren?

Lara Ira: Ich bin eher dafür, dass man sich selbst treu bleibt und sich nicht verstellt, nur weil gerade etwas total angesagt ist. So kann es leicht passieren, dass man sich und seinen eigenen Stil verliert. Ich persönlich ignoriere viele Trends, es würde einfach nicht passen wenn ich auf einmal in Neonfarben zu sehen wäre oder in all-black-Looks mit einer Netzstrumpfhose. Mode soll Spaß machen – und wenn man keine Lust auf einen Trend hat, dann ist das so. Keiner ist gezwungen mitzumachen. Ich finde es sowieso viel authentischer, wenn man sein eigenes Ding macht.

lovethislook.de: Momentan studierst Du. Kannst du Dir vorstellen, später Vollzeit zu Bloggen oder verfolgst du andere Ziele?

Lara Ira: In erster Linie ist mein Ziel mein Studium gut abzuschließen. Danach möchte ich fest in dem Beruf arbeiten. Bisher ist das Bloggen ein guter Nebenberuf, falls sich die Möglichkeit bietet irgendwann Vollzeit darin zu arbeiten, wäre ich auf jeden Fall nicht abgeneigt, da ich diese selbstständige und kreative Arbeit sehr liebe. Allerdings braucht man dazu meistens schon ein kleines Team, um das bewerkstelligen zu können. Mal sehen, was die Zeit bringt!

lovethislook.de: Wie erlebst Du den Konkurrenzkampf unter Bloggern: gönnt man sich den Erfolg?

Lara Ira: Auf Events oder bei der Fashion Week merkt man den Konkurrenzkampf leider sehr deutlich, da wird quasi direkt nach der Frage der Followeranzahl „aussortiert“. Manche Blogger unterhalten sich einfach nur mit größeren Accounts, das finde ich extrem schade und absolut unangebracht. Es gibt so viele „kleinere“ Blogger die viel schöneren und individuelleren Content liefern als manche Großen. Ich konnte allerdings auch schon viele positive Erfahrungen machen. Ich habe zum Beispiel meine beste Freundin durch Instagram kennengelernt und wir helfen uns wo es nur geht und unterstützen uns gegenseitig. Das verbindet extrem und es ist toll, wenn man sich gemeinsam den Erfolg gönnt.

Welcher Sommerduft 2018 passt zu Dir?

Wir haben alle neuen Düfte getestet, damit Du leicht den perfekten Duft für Dich persönlich finden kannst. Beantworte einfach nur diese 6 Fragen und schon erfährst Du, welches der neuen Parfums am besten zu Dir passt: Test starten!

„Ich persönlich ignoriere viele Trends“ – Lara Ira im Interview
Bewerte diesen Beitrag

Kommentar verfassen