Immer müde

Immer müde? Diese 5 Lebensmittel sorgen für mehr Power!

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Was wir essen, beeinflusst Aussehen, Energie und Stimmung. Welche Lebensmittel für schöne Haut sorgen, haben wir Dir bereits hier vorgestellt. Und auch wenn Du Dich immer müde und schlapp fühlst, kann die richtige Ernährung helfen.

Ständig erschöpft sein –  das kann auch an einem Nährstoffmangel liegen. Anstatt mit Pillen nachzuhelfen, kannst Du auch ganz natürlich für einen Energieboost sorgen. Und zwar mit dem richtigen Speiseplan!

Folgende vier Lebensmittel pushen Deinen Gemütszustand.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

1. Vitamin D Boost durch Pilze

Der Klassiker! Mittlerweile hat es die Runde gemacht –  Vitamin D Mangel sorgt für ein träges Gefühl. Das bekommen wir vor allem im Herbst und Winter zu spüren. Denn um Vitamin D aufzubauen, braucht der Körper die UV-Strahlen des Sonnenlichts. Aber genau die fehlen häufig in der kalten Saison!

Da die Eigensynthese wetterbedingt eingeschränkt ist, solltest Du unbedingt mit der Ernährung gegensteuern. Denn Vitamin D findet sich in zahlreichen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln.

Zum Beispiel in Pilzen. Champignons und Co. dürfen ab jetzt ruhig häufiger auf den Speiseplan kommen! Sie liefern besonders viel Vitamin D und sind dabei noch recht kalorienarm. Da freut sich auch die Figur.

/tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

Gutschein-Code: "RABATT20"

Jetzt shoppen

Übrigens: Auch Milchprodukte und Avocados enthalten viel Vitamin D!

2. Immer müde? Eisenmangel vorbeugen durch Linsen

Vor allem Frauen leiden oft an einem Eisenmangel, den sie nicht bemerken. Fehlt dieser wichtige Nährstoff, fühlst Du Dich extrem antriebslos. Die Haut wirkt fahl, die Haare wenig kraftvoll und Dir fehlt ganz einfach die Energie.

Eisen ist ein ganz natürlicher Bestandteil unseres Blutfarbstoffes Hämoglobin, der Sauerstoff transportiert. Fehlt Eisen, fehlt auch Hämoglobin und weniger Sauerstoff gelangt zu den Zellen.

Außerdem wird Eisen für den Energiestoffwechsel benötigt. Die sogenannten Mitochondriengelten als Kraftwerke der Zellen und benötigen unter anderem Eisen, um funktionieren zu können.

Es ist also kein Wunder, dass Du sofort spürst, wenn ein Eisenmangel aufkommt!

Wie kannst Du vorbeugen? Esse mehr Linsen! Bei kaltem Wetter tut ein leckerer Linseneintopf besonders gut. Hier gibt’s das perfekte Rezept:

Neben Linsen enthalten auch Haferflocken und rotes Fleisch sehr viel Eisen.

3. Mehr Grünkohl, mehr Folsäure

Folsäure – ein Nährstoff, dem viel zu wenig Beachtung geschenkt wird! Heutzutage nehmen schätzungsweise vier von fünf Personen zu wenig Folsäure zu sich.

Dieser Nährstoff beeinflusst direkt die Blutbildung. Fehlt Folsäure, auch Folat genannt, erkennst Du das an einer sehr blassen Haut, schlechter Wundheilung und an einem andauernden Gefühl von Müdigkeit. Der Körper bildet dann weniger von den roten Blutkörperchen –  Dein Gemütszustand spiegelt das wider.

Folsäure findet sich vor allem in dunklem Blattgemüse. Romana-Salat, Spinat oder Grünkohl sind kleine Folsäure-Bomben, die sättigen und Deine Verdauung in Schwung bringen. Die vielen Ballaststoffe machen es möglich!

Egal ob roh oder gekocht: Grünkohl gilt nicht ohne Grund als absolutes Superfood. Neben jeder Menge Folsäure, enthält diese Kohlsorte überraschend viel Protein. Super für Sportjunkies!

Da Folsäure teilweise durch Hitze zerstört werden kann, solltest Du ruhig öfter einen frischen Grünkohl-Salat zubereiten. Wie Du einen leckeren „Kale Salad“ kreierst, siehst Du in diesem Video:

3. Der übliche Verdächtige: Vitamin B12

Du fühlst Dich immer müde? Einer der häufigsten Ursachen ist ein Vitamin B12 Mangel. Dieses Vitamin wird ausschließlich von Mikroorganismen produziert. Das heißt: Bakterien und Co.!

Vitamin B12 ist direkt am Energiestoffwechsel beteiligt. Auch Neurotransmitter und die DNA-Synthese funktionieren nur optimal, wenn ausreichend Vitamin B12 vorhanden ist. Du siehst – dieser Nährstoff ist absolut essentiell für Dein Wohlbefinden!

Vor allem tierische Produkten wie Joghurt enthalten viel Vitamin B12. Das liegt vor allem daran, dass das Futter der Tiere heute mit Vitamin B12 angereichert wird. Denn unsere Böden sind leider nicht mehr so nährstoffreich, dass eine natürliche Versorgung gewährleistet werden kann, damit die Tiere gesund bleiben.

Bei einer vegetarischen oder veganen Lebensweise kann es sinnvoll sein, Vitamin B12 in Tablettenform zu sich zu nehmen. Zwar kommt das Vitamin auch in pflanzlichen Lebensmitteln wie Algen oder Sauerkraut vor. Leider sind die Mengen aber sehr gering.

Vor allem wenn Du Dich derzeit nicht fit fühlst, solltest Du eine kleine Vitamin B12 Kur ausprobieren. Eine große Packung findest Du hier.

4. Vollkornprodukte liefern Magnesium

Magnesium! Achtung, ihr Sportjunkies – dieser Nährstoff ist ganz besonders wichtig für Euch. Einen Magnesiummangel verbinden viele mit unangenehmen Muskelkrämpfen. Aber wusstest Du auch, dass er ein Grund sein kann für Deine bleierne Müdigkeit?

Magnesium ist unter anderem für ein gut funktionierendes Nervensystem verantwortlich. Der Nährstoff beeinflusst direkt die Funktion der Nerven.

Bei einem Magnesiummangel funktioniert die Reizweiterleitung unter den Nerven nicht mehr so gut. Die Folge: Deine Leistungsfähigkeit verringert sich, Du fühlst Dich schneller erschöpft und gereizt. Auch Schlafstörungen sind typisch, wenn Magnesium fehlt.

Da Sport unser Nervensystem beansprucht, liegt es deshalb auf der Hand, dass Sportler einen erhöhten Magnesiumbedarf haben. Irgendwo muss die Power schließlich herkommen!

Besonders viel Magnesium liefern Dir Vollkornprodukte jeder Art. Vollkornreis, Vollkornpasta oder Vollkornbrot – lieber nicht zur weißen Variante greifen, wenn Du Dich derzeit immer müde und schlapp fühlst. Jetzt brauchst Du einfach mehr Nährstoffe.

Mit einem Nähstoffboost gegen den Winterblues!

Diese vier Lebensmittel können Dir helfen, wenn Du Dich in letzter Zeit immer müde und kraftlos fühlst. Natürlich kann Erschöpfung auch gravierende Ursachen haben. Im Zweifel solltest Du ruhig beim Doc vorbeischauen!

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.