Baby schläft nicht? 5 Dinge, die Du der Mutter niemals sagen solltest

Wusstest Du, dass Schlafentzug als eine Art von Folter verwendet wird?

Denn Schlafmangel verursacht nicht nur Müdigkeit. Die Folgen sind:

Welchen Hauttyp hast Du? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Inhaltsstoffe Deine Haut besonders gut pflegen, welche Gesichtsmaske am besten zu Dir passt und welche Produkte Du unbedingt vermeiden solltest: Test starten und individuellen Hauttyp erfahren!

  • Physische Schmerzen
  • Depressionen
  • Verzweiflung
  • Ausschluss aus dem Sozialleben
  • Schwierigkeiten sich zu konzentrieren
  • Gereiztheit

Und das sind nur ein paar wenige Beispiele – ohne auf die Details all dieser Leiden einzugehen!

Deshalb:

Mütter deren Baby nicht durchschläft, sollten nicht noch zusätzlich mit „gut gemeinten“ Ratschlägen belastet werden.

Und schon gar nicht mit solchen, die auf Halbwissen oder einfach nur auf leeren Aussagen basieren. Wenn Du testen möchtest, ob der Schlaf von Deinem Kind altersgerecht ist, kannst Du diesen einfachen Test machen.

Besonders warnen wir davor, diese 5 Kommentare abzulassen:

„Oh das hört sich aber schlimm an. Mein Kind konnte schon mit 3 Wochen durchschlafen.“

Kaum etwas dürfte die Wut mehr zum Kochen bringen, als diese Aussage. Deshalb gilt: Egal wie lange vor dem ersten Geburtstag Dein Kind schon durchschlafen konnte … mehr als Augenrollen wird diese Aussage nicht bewirken. Und das auch nur im besten Fall. Anwendung auf eigene Gefahr!

„Trinkst Du vielleicht Koffein obwohl Du stillst?“

Ähm … ja?! Wie sonst soll es funktionieren überhaupt wach zu bleiben? Ohne Kaffee produktiv zu sein kann in dieser Situation fast schon unmöglich wirken. Und: Natürlich hat jede Mutter in einem solchen Fall schon lange probiert, Koffein zu reduzieren oder komplett darauf zu verzichten. Schön wenn es so einfach wäre … denn in den meisten Fällen hat das Null Auswirkung auf den Schlaf des Babys. Deshalb: Lass mir wenigstens meinen Kaffee!

„Ich weiß, dass das schwer ist. Aber das wird ja nicht für immer so sein.“

Ok, hier stecken sicher gute Absichten dahinter. Erstaunlicherweise kommt diese Aussage oft vor allem von Menschen, die selber gar keine Kinder haben.

Aber soll ich mich als Mutter jetzt noch zusätzlich schlecht fühlen, weil ich einfach nur meinen Schlaf wiederhaben will? Wenn ich alleine nach Mitternacht 4-mal wach werde, habe ich mir das Recht mich zu beschweren aber sowas von verdient!

„Hast Du … schon ausprobiert?“

Bis hier hin und nicht weiter. Mütter sind von Natur aus die mit Abstand besten Problemlöser. Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass Dein Vorschlag schon lange getestet wurde.

Die viel sinnvoller Frage ist deshalb: „Was hast Du schon alles ausprobiert?“ Und noch hilfreicher wäre einfach nur zuzuhören und das Leid zu teilen. Oder wie wäre es damit:

Einfach mal anbieten für ein paar Stunden auf das Baby aufzupassen, so dass die Mutter wenigstens Zeit für ein kurzes Nickerchen hat.

„Du siehst müde aus“

Hierzu muss nun wirklich nichts gesagt werden. Jeder logisch denkende Mensch wird diese Aussage mit allen Mitteln vermeiden.

Kann Dein Kind gut schlafen?

Hier kannst Du mit nur 3 Fragen herausfinden, ob Dein Kind gut schlafen kann und ob sein Schlaf altersgerecht ist:

Welcher Sommerduft 2018 passt zu Dir?

Wir haben alle neuen Düfte getestet, damit Du leicht den perfekten Duft für Dich persönlich finden kannst. Beantworte einfach nur diese 6 Fragen und schon erfährst Du, welches der neuen Parfums am besten zu Dir passt: Test starten!

Baby schläft nicht? 5 Dinge, die Du der Mutter niemals sagen solltest
4.9 (97.5%) 8 votes
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Familie. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen