Unterschied: Dünnes und feines Haar

Was ist der Unterschied: Dünnes und feines Haar?

Hast du dünnes oder feines Haar? Oder vielleicht sogar beides auf einmal? Beide Begriffe werden oft verwechselt, wenn es darum geht den eigenen Haar-Typ zu beschreiben. Denn dahinter verbirgt sich ein großer Unterschied: Dünnes und feines Haar benötigen im Zweifel ganz unterschiedliche Pflegeprodukte.

Aber eins nach dem anderen:

Was ist gemeint, wenn man von dünnem Haar spricht?

Am einfachsten ist es, sich „dünn“ als eine Beschreibung der Haarmenge pro Quadratzentimeter auf dem Kopf vorzustellen. Es geht also um die Dichte aller Haare in Summe, statt um das einzelne Haar.



Gratis-Test

Welches Shampoo passt zu dir?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst.

Der Test ist natürlich kostenlos:

Jetzt testen


Du ahnst jetzt sicher, wann man von feinem Haar spricht:

Feines Haar bezieht sich auf den Durchmesser des einzelnen Haares, und nicht auf die auf die Dichte des Haares in Summe.

Feines Haar kannst du ganz einfach erkennen, wenn du ein einzelnes haar zwischen zwei Fingern hältst. Denn du spürt es kaum zwischen den Fingern. Mitteldickes und dickes Haar dagegen spürt du deutlich zwischen den Fingern.

Warum ist der Unterschied zwischen dünnem und feinem Haar sinnvoll und wichtig?

Egal ob feines Haar oder dünnes Haar mit geringer Dichte: Die Probleme im Alltag sind sich ähnlich. Feines und dünnes Haar haben beide flache Frisuren, wenig Volumen und schnelle Haar-Schäden durch Styling zur Folge.



❤️ HAARE WIE MIT 20 ❤️

Das Haar wird mit der Zeit immer dünner. Es wächst langsamer als früher und bricht auch schneller.
 
Es fühlt sich manchmal trocken an oder es bleiben zu viele Haare in der Bürste zurück. Die Lösung?
 

Jetzt ansehen


Warum macht es also Sinn, diese beiden Eigenschaften zu unterscheiden?

Ganz einfach:

Eine Person mit dünnem Haar braucht nicht die gleichen Pflegeprodukte wie jemand mit feinem Haar. Denn für beide Haartypen gibt es speziell formuliert Produkte, die zum gleichen Ergebnis führen sollen: Volles Haar und schönes Volumen in der Frisur.

Diese Beiträge sind gerade beliebt

Shampoo für feines Haar: So erkennst du ein gutes Produkt

Woher weißt du, welches Shampoo für feines Haar tatsächlich wirkt? Wie du das für dich beste Shampoo erkennst, erfährst du hier ...

Kaputte Haare retten: Meine 6 Geheimtipps

Wie bekommt man kaputte Haare wieder gesund? Mit folgenden 6 Tipps habe ich meine lange Mähne behalten können: Jetzt ansehen ...

Welche Produkte für dünnes Haar?

Bei dünnem Haar ist es wichtig, ihm genau die notwendigen Nährstoffe zuzuführen. Und das ist in erster Linie Rosmarin-Extrakt und Süßmandel-Öl.

Denn Rosmarin kann Sauerstoff binden und stellt so die Sauerstoffversorgung deiner Haare sicher. Das regt die Zellerneuerung an und fördert die Bildung neuer Haare.

Das Süßmandel-Öl verstärkt durch die enthaltene Linolsäure die Hydrolipidschicht, die deine Haare schont. Das sorgt für eine tiefenwirksame Befeuchtung.

Da beide Wirkstoffe idealerweise direkt auf der Kopfhaut ihre Wirkung entfalten, macht es Sinn sie als Teil eines Shampoos zu verwenden. Deshalb ist sowohl Süßmandel-Öl, als auch Rosmarin-Extrakt ein wichtiger Bestandteil unseres Hans Glanz Shampoo und Conditioner Sets.

RABATT-CODE: RABATT20

Welche Produkte für feines Haar?

Ylang-Ylang Öl verbessert die Nährstoffaufnahme von deinem Haar und deiner Kopfhaut. Vor allem der Nährstoff Biotin ist für zusätzliches Volumen von großer Bedeutung.

Biotin sorgt nämlich dafür, dass deine Haare stark sind und glänzen, da es den engen Zusammenschluss der Schüppchen am Haarschaft bewirkt.

Das Ergebnis:

Dein Haar profitiert von sichtbar mehr Volumen.

Basierend auf diesen Erkenntnissen verwenden wir das Öl aus der Ylang-Ylang Blüte als einen der wichtigsten Bestandteile unseres Sets aus Volumen Walter Shampoo und Conditioner.

RABATT-CODE: RABATT20

Welches Shampoo, wenn meine Haare dünn und fein sind?

Natürlich ist es auch möglich, dass deine Haare gleichzeitig beide Eigenschaften erfüllen: Sie sind fein und dünn. In diesem Fall ist die Antwort auf die Frage welches Shampoo am besten zu dir passt, nicht ganz so einfach.

Denn es spielen noch ein paar andere Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel ob dein Ansatz schnell dazu neigt zu fetten. Oder ob du mit trockenen Spitzen zu kämpfen hast.

Um dir dennoch eine hilfreiche Empfehlung zu geben, welches Shampoo am besten zu dir passt, haben wir einen kostenlosen Test erstellt. Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo deine brauchen.

Was kann ich noch gegen dünnes und feines Haar tun?

Feines und dünnes Haar können voller und dicker aussehen, wenn du nach dem Waschen und vor dem Föhnen ein Volumenmousse verwendest. Es sorgt für den nötigen Stand am Ansatz und hilft dabei, dass die Haare nicht schlaff herunterhängen.

Trage den Schaum nicht nur am Ansatz auf, sondern verteile ihn auch in den Längen. So wirken auch die Längen fülliger.

Leider enthalten sehr viele Schaumfestiger Inhaltsstoffe, die die Kopfhaut austrocknen und schneller nachfetten lassen. Dadurch hält das Volumen am Ansatz nicht besonders lange.

Unsere Empfehlung ist daher der sanfte Schaumfestiger Bruce Mousse, der die Haare durch pflanzliche Wirkstoffe kräftigt. Das enthaltene Kokosöl nährt die Haarfaser und macht sie robuster.

Stress abbauen: In 30 Minuten tiefenentspannt

Sowohl feines als auch dünnes Haar sind genetisch bedingt. Vor allem dünnes Haar kann aber auch durch Lebensstilfaktoren wie schlechte Ernährung und Stress verursacht werden.

Wichtig ist, langfristige Methoden zum Stress abbauen zu finden und regelmäßig zu üben. So lebst du auch gesünder: Dauerhafte Anspannung schwächt nicht nur das Immunsystem – es greift auch die psychische Gesundheit an.

Dabei kann Stress abbauen sehr einfach sein: Zurücklehnen und einer Melodie lauschen kann manchmal schon ausreichen!

Du weißt bestimmt aus eigener Erfahrung, wie sehr Musik deine Stimmung beeinflusst. Aber wusstest du auch, dass die richtige Musik tatsächlich Stress abbauen kann?

Um anstrengenden Situationen zu entkommen, brauchst du nur Musik in der richtigen Frequenz hören. Bestimmte Frequenzhöhen wirken auf deine Gehirnwellen ein und harmonisieren diese. Probier es aus:

Die Wirkung: Dein Gehirn läuft nicht mehr auf Hochtouren, sondern geht in einen meditativen Zustand über. Du fühlst dann weniger Sorgen, Ängste oder Stress.

Wissenschaftler empfehlen sogar eine richtige Frequenztherapie, bei der mit den richtigen Klängen viele körperliche Beschwerden gelindert werden sollen. Auch Dr. med. Stefan Rastocny stellt sie in seinem Buch „Gesundheit für alle: Über die eigentlichen Ursachen unserer Krankheiten“ vor.

Spüre wie du dich schon nach 15 Minuten optimistischer und frischer fühlst. Die Frequenz bei 432 Hertz soll besonders gut bei Stress und Angst helfen. Die beste Wirkung erzielst du dabei mit Kopfhörern.

Weiter Musik, Übungen und Meditationen zum Thema Entspannung findest du hier auf unserem YouTube-Kanal.

Welches Shampoo passt zu dir?

Beantworte diese 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst.

Der Test ist natürlich kostenlos:

Jetzt testen
Wundermittel gegen Haarausfall

Mit Ylang-Ylang können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen: Hier ansehen ...

WELCHES SHAMPOO PASST ZU DIR?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst: Jetzt rausfinden ...

Unterschied: Dünnes und feines Haar
Hast du Dünnes oder feines Haar?

Dünnes und feines Haar benötigen im Zweifel ganz unterschiedliche Pflegeprodukte: Jetzt ansehen ...

Abendroutine: Die besten Tipps für schöne Haut

Die Yogi Love Abendroutine für jugendlich wirkende Haut: Hier weiterlesen