Nachtisch für Weihnachten

Nachtisch für Weihnachten: 6 leckere und gesunde Desserts

HAARE WIE MIT 20: 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter. Hier ansehen …


Neben der gemeinsamen Zeit mit den Liebsten und den Geschenken ist das Essen an Weihnachten, das, worauf ich mich am meisten freue.

Nach einer guten Hauptspeise folgt meist ein leckeres Desserts. Damit das nicht zu heftig ausfällt, ist ein gesundes Dessert, dass auch gesund ist, die perfekte Alternative zur alljährlichen Kalorienbombe.

Ich zeige Dir, wie Du die Klassiker in einen Nachtisch für Weihnachten verwandelst, der mindestens genauso lecker schmeckt, aber wesentlich gesünder ist.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Veganes Tiramisu zum Nachmachen

Zutaten:

  • 125 ml Kaffee
  • 70 g Agavendicksaft
  • 120 ml pflanzliche Hafer- oder Soja-Sahne
  • 200 g Sojaquark
  • 60 g Margarine
  • 50 g Dinkelzwieback
  • 3 El Kakaopulver
  • Zubereitung:
    Koche einen Kaffee und lass ihn abkühlen bis er kalt ist. Alternativ kannst Du auch eine Tasse Kaffee mit Instant-Pulver anrühren.

    Mische den kalten Kaffee mit einem Esslöffel Agavendicksaft in einer Schüssel. Schlage in einer anderen Schüssel die Sahne steif und stell sie in den Kühlschrank.

    /tmp/con-5e75d4826383f/101_Product.png

    20% Rabatt auf Shampoo + Conditioner Sets

    Sicher dir den SALE mit 20% Rabatt auf alle Sets!

    Gutschein-Code: "RABATT20"

    Jetzt shoppen

    Nimm nun den restlichen Agavendicksaft und den Sojaquark und mische alles zusammen.Die Margarine in der Mikrowelle flüssig werden lassen und langsam unter die Quarkmasse rühren.

    Die Sahne aus dem Kühlschrank holen und ebenfalls mit der Quarkmasse vermischen.

    Nimm Dir nun eine Form zur Hand, in der Du das Tiramisu stapeln kannst.

    Der Dinkelzwieback wird im Kaffee getränkt und auf dem Boden der Form ausgelegt. Mit einem Sieb die Hälfte des Kakaopulvers über dem Zwieback verteilen. Darüber streichst Du die Quarkmasse.

    Je nachdem wie groß die Form ist, kannst Du diese Schritte beliebig oft wiederholen.

    Stelle das Tiramisu für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank. Den Rest des Kakaopulvers verteilst Du dann als oberste Schicht über dem Tiramisu.
    Lecker!

    Eiskaltes und sehr einfaches Sorbet

    Zutaten:

  • 400 g griechischer Joghurt
  • 2 El Puderzucker
  • 2 El Limettensaft
  • 300 g TK-Himbeeren
  • Zubereitung:
    Die Zubereitung ist super leicht! Wähle Schälchen aus, in denen Du das Sorbet servieren möchtest und stelle sie in den Kühlschrank.
    Nimm den Joghurt, Puderzucker und Limettensaft und verrühre alles zu einer cremigen Masse. Die Himbeeren kannst Du mit einem Mixer in die Masse einrühren.
    Fülle die leckere Masse in die vorgekühlten Schälchen und lass das Sorbet für 15 bis 20 Minuten in der Kühltruhe kalt werden.
    Dieses Rezept funktioniert auch mit anderen gefrorenen Beeren!

    Gesunde Bratäpfel, die leicht im Magen liegen

    Zutaten:

  • 4 Boskop-Äpfel
  • 2 El getrocknete Cranberrys
  • 4 El rote Marmelade
  • 2 Tl abgeriebene Zitronenschale
  • 40 g Walnüsse
  • Zimt-Zucker
  • Zubereitung:
    Wasche die Äpfel und schneide mit einem Messer das Gehäuse heraus. Da der Apfel befüllt wird, solltest Du kein Loch hineinschneiden, sondern dem Apfel einen Boden lassen.

    Fülle den Bratapfel nun mit den Walnüssen, der roten Marmelade und den getrockneten Cranberrys.

    In einer Auflaufform in den Ofen schieben und bei 200 Grad für 25 Minuten backen.
    Wenn sie noch ofenfrisch sind mit Zimt-Zucker bestreuen.

    Fertig sind die leckeren Bratäpfel!

    Pana Cotta – simpel und lecker

    Zutaten:

  • 500 ml Mandelmilch
  • 50g weiße Schokolade
  • 1 El Agavendicksaft
  • 1 Beutel Agar-Agar
  • ½ Vanilleschote
  • Salz
  • Kardamom
  • Zubereitung:
    Lass die Mandelmilch in einem Kochtopf vor sich hin köcheln. Kratze derweil das Mark der Vanilleschote heraus und gebe es mit dem Agar-Agar und einer Prise Salz zur Milch. Die Milch jetzt aufkochen lassen.

    Nehme den Topf von der heißen Herdplatte und gebe die weiße Schokolade hinzu. Rühre sie so lange, bis sie geschmolzen ist. Die Masse nun abkühlen lassen.

    Je nach Geschmack kannst Du nun mit Kardamom würzen. In kleine vorgekühlte Schälchen geben und für vier Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

    Fertig ist ein leckeres Pana Cotta!

    Apfelstrudel für Anfänger!

    Zutaten:

  • 1 kg Äpfel
  • 375 g Mehl
  • 6 El Olivenöl
  • 180 ml warmes Wasser
  • 1 El gemahlene Nüsse
  • 1 El Lebkuchengewürz
  • 1 El Speisestärke
  • 1 El zerlassene Butter
  • ½ Tl Salz
  • Zubereitung:
    Gebe das Mehl und den halben Teelöffel Salz in eine große Schüssel und drücke eine Mulde hinein. In die Mulde gibst Du nun Wasser und Öl und knetest anschließend einen schönen festen Teig daraus.

    Lass den Teig für zwanzig Minuten unter einem Tuch im auf 50 Grad vorgeheizten Ofen aufgehen.
    Während der Teig aufgeht, schälst und schneidest Du die Äpfel und gibst Lebkuchengewürz hinzu.
    Der Teig dürfte jetzt aufgegangen sein. Halbiere ihn und rolle ihn auf einem mit Mehl bestäubten Küchentuch ganz dünn aus.

    Mit einem Sieb streust Du eine ganz dünne Schicht auf den Teig. Verteile nun die Äpfel und Nüsse auf dem Teig und rolle ihn mit dem Küchentuch wieder ein.

    Wiederhole das auch mit der zweiten Hälfte des Teigs.

    Die zwei Strudel werden auf ein Backblech gelegt und mit der zerlassenen Butter eingepinselt.
    Für 45 bis 60 Minuten werden die Strudel bei 180 Grad Umluft gebacken bis sie goldbraun sind.

    Lecker!!

    Wie Du einen Strudel perfekt einrollst, findest Du hier:

    Gebrannte zuckerfreie Mandeln

    Zutaten:

  • 200 g Mandeln
  • 150 g Stevia Granulat
  • 150 ml Wasser
  • ½ Vanilleschote
  • ½ Tl Zimt
  • Zubereitung:
    Wichtig ist, dass Du die Mandeln in einer beschichteten Pfanne zubereitest. Erhitze das Wasser mit dem Stevia-Granulat bis es köchelt. Dann kommen die Mandeln in die Pfanne und werden mit verrührt.

    Nicht das Rühren vergessen! Es muss ständig gerührt werden, bis das Wasser verdunstet ist. Kurz bevor die Flüssigkeit komplett verdunstet ist, kannst Du noch die Vanilleschote und den Zimt hinzugeben.

    Auf Backpapier abkühlen lassen und fertig ist der gesunde und leckere Nachtisch.

    Welches Rezept hat Dir am besten gefallen? Kennst Du andere Nachtisch für Weihnachten – Rezepte? Schreibe sie uns in die Kommentare!

    Welche Frisur passt zu mir?

    Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

    Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!