Feine Haare selber schneiden

Feine Haare selber schneiden: 3 Techniken für mehr Volumen

Ben Kur ist endlich wieder verfügbar! Unsere beliebteste Haarkur für trockenes, geschädigtes und glanzloses Haar. Hier ansehen …


Keine Lust mehr auf platte Haare, die schlaff und leblos herunterhängen? Entscheide dich für die richtige Frisur! Der passende Schnitt hilft, deine Mähne doppelt so füllig erscheinen zu lassen.

Wichtig dabei: Stufen! Kürzere Partien schaffen mehr Bewegung und Griffigkeit. Du willst feine Haare selber schneiden? Folgende drei Techniken bringen garantiert mehr Volumen und Schwung in deine Mähne.

Inhaltsverzeichnis

Haare selbst schneiden: Das richtige Equipment
Viele Stufen: Die Zopf-Technik
Feine Haare selber schneiden: Front Layers & sanfte Stufen
Feine Haare selber schneiden: Stufen am Oberkopf

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Haare selbst schneiden: Das richtige Equipment

Erstmal vorweg: Wer feine Haare selber schneiden will sollte das nie in Hetze oder bei akutem Zeitdruck machen.

Die Haare selbst schneiden ist eine aufregende Sache, für die du ausreichend Zeit einplanen solltest. Mal eben kurz einen eigenen Haarschnitt wagen – das geht nicht gut. Beschäftige dich also zuerst ausführlich mit der Technik und nimm dir einen Abend dafür Zeit. Mit Ruhe wird der Schnitt garantiert besser!

Ganz wichtig ist außerdem, dass du dir eine gute Friseurschere zulegst. Diese professionellen Varianten sind sehr viel schärfer (und bleiben länger scharf), als Bastel- oder Küchenscheren. Bitte nur mit einer echten Profi-Schere schneiden, sonst riskierst du durch stumpfe Klingen Haarbruch und Spliss. HierHier findest du zum Beispiel eine gute Schere in Friseurqualität.

❤️ WOW! ❤️

Wir sind sprachlos

Vor ein paar Monaten galten unsere Haarprodukte noch als echte Geheimtipps. Aber mitten in der Corona-Zeit habt ihr uns mit der Nachfrage förmlich überrollt.
 
Wir feiern 10.000 neue Kunden mit einer Preissenkung:
 
Jetzt ansehen


Sei beim Umgang etwas vorsichtig – eine schärfere Klinge bietet natürlich auch ein größeres Verletzungsrisiko. Also immer schön langsam arbeiten!

Neben einer richtig guten Schere brauchst du noch einen einfachen flachen Kamm wie diesen hier. Und dann kann es auch schon losgehen.

Viele Stufen: Die Zopf-Technik

Lust auf eine durch und durch gestufte Mähne? Dann solltest du unbedingt die Zopf Technik ausprobieren. Die Haare werden auf dem Rücken in einer schönen V-Form fallen. Die Strähnen werden sowohl an der Vorderseite, als auch am Oberkopf stufig geschnitten. Und das mit einer wirklich einfachen Strategie.

Diese Beiträge sind gerade beliebt

Platte Haare
Platte Haare: Machst du einen dieser 5 Fehler?

Oft helfen schon kleine Veränderungen innerhalb der Pflege- und Stylingroutine weiter, um platten Haaren mehr Fülle zu schenken: Hier ansehen ...

Haare werden immer dünner
Haare werden immer dünner? 5 Tipps für dickeres Haar

Folgende fünf Tipps solltest du unbedingt kennen, wenn du dir gesunde und füllige Haare wünschst: Jetzt ansehen ...

Shampoo für feines Haar: So erkennst du ein gutes Produkt

Woher weißt du, welches Shampoo für feines Haar tatsächlich wirkt? Wie du das für dich beste Shampoo erkennst, erfährst du hier ...

Kaputte Haare retten: Meine 6 Geheimtipps

Wie bekommt man kaputte Haare wieder gesund? Mit folgenden 6 Tipps habe ich meine lange Mähne behalten können: Jetzt ansehen ...

Haare selber schneiden: So geht‘s

Die Haare sollten trocken oder leicht feucht sein. Bürste sie gut durch und binde dir dann einen sehr hohen Pferdeschwanz – etwa auf Höhe des Haaransatzes. Das sieht zwar etwas komisch aus, aber keine Sorge. So wird der Haarschnitt besonders gut.

Da du feine Haare hast, musst du den Zopf nicht weiter unterteilen. Bei dickeren Haaren würde es Sinn machen, kleine Strähnen abzuteilen und unten mit Haargummis zu versehen. Der Schnitt wird ordentlicher, wenn man mehrere Haargummis benutzt, weil dann die Strähnen alle vernünftig gestreckt sind Teste einfach, ob du das Zopfende problemlos mit einer Hand halten kannst –  dann braucht es keine weitere Unterteilung!

Greif dir jetzt deine Schere und kürze das Zopfende um ein bis zwei Zentimeter. Wichtig: Schneide die Haare ganz gerade ab. Und das wars!

Wenn du das Zopfgummi jetzt entfernst und die Haare durchbürstest, werden sie in wunderschönen Stufen fallen.

Sieh selbst: Folgendes Video zeigt nochmal alle wichtigen Schritte:

Tipp: Passe deine Haarpflegeroutine an, um mehr Volumen zu erzielen. Das beginnt schon mit dem richtigen Shampoo! Es sollte das Haar auf keinen Fall beschweren. Unser „Volumen Walter Shampoo“ enthält federleichte ätherische Öle aus Holunder und Geranie und befreit deine Haare gründlich, aber sanft. Schwache Haarfollikel werden gestärkt und die Haare strotzen vor gesundem Volumen. Deine Mähne fällt dadurch voluminöser, griffiger und sieht glänzender aus.

Was uns besonders wichtig war: Unser Shampoo enthält keine schädlichen Sulfate, welche die Haarstruktur schwächen könnten. Dadurch ist dieses Volumen Shampoo auch sehr gut für strapaziertes, feines Haar geeignet.

Feine Haare selber schneiden: Front Layers: Vorderpartie stufig schneiden

Die erste Technik ist perfekt für alle Frauen geeignet, die sich stark durchgestuftes Haar wünschen. Du hast eher Lust auf sanfte Stufen und Front Layers (Stufen im vorderen Bereich)? Auch dafür gibt es die perfekte Technik für zuhause.

So geht‘s

Diesmal startest du am besten mit handtuchtrockenen Haaren. Du beginnst erst mit dem Durchstufen der vorderen Strähnen. Die neue Länge gilt dann als Guide für die restliche Mähne.

Teile dir als erstes eine Art Dreieck am Haaransatz ab. Finde dafür den höchsten Punkt deiner Augenbrauen und denke dir eine imaginäre Linie nach oben. Dort starten die beiden Eckpunkte des Dreiecks. Der dritte Eckpunkt sollte sich in der Mitte des Kopfes befinden und etwa ein fingerbreit vom Haaransatz entfernt sein.

Zuerst die Vorderpartie, dann der Rest

Mit einem Kamm teilst du die Haare in diesem Dreieck ab und fasst sie dann in einer Hand zusammen. Kämme die Strähnen durch und kürze sie um ein bis zwei Zentimeter. Wichtig ist wieder, die Haare gerade abzuschneiden.

So –  jetzt ist schon mal die Vorderpartie schön durchgestuft. Bürste alles gut durch und ziehe dir am besten einen Mittelscheitel. Nun ziehst du die vorderen und dahinterliegenden Strähnen mit dem Kamm senkrecht nach vorne. Du siehst direkt, dass die vorderen Strähnen kürzer ausfallen. Schneide die restlichen Haare auf dieser Höhe ab. Arbeite dich weiter vor, bis alle Haarenden auf diese Länge gekürzt wurden.

In folgendem Video siehst du, wie das funktioniert:

Du willst zusätzlich die Spitzen selbst schneiden? Hier geht’s zur Anleitung.

Feine Haare selber schneiden: Stufen am Oberkopf

Du kämpfst vor allem mit einem platten Ansatz? Dann kann es helfen, die Haare lediglich am Oberkopf durchzustufen. Dadurch fallen sie lockerer, was deine Mähne fülliger wirken lässt. Diese Technik ist vor allem für sehr dünne mittellange Haare geeignet. Sie vertragen nämlich nicht so viele Stufen.

Und so geht‘s

Die dritte Technik ist eine Abwandlung von Strategie 1 (siehe oben). Deine Haare sollten trocken oder nur noch leicht feucht sein. Bürste sie gut durch und teile dann eine Partie am Oberkopf ab. Sie sollte etwa zwei Finger über den Ohren beginnen. Binde dir aus diesen abgeteilten Haaren einen hohen Pferdeschwanz.

Kämme das Ende vom Pferdeschwanz gut durch und kürze es dann um ein bis zwei Zentimeter. Die restlichen Haare bleiben gleichlang. Jetzt musst du das Haargummi nur noch entfernen und die Haare durchbürsten. Zack – sanfte Stufen umrahmen dein Gesicht!

In folgendem Video siehst du nochmal alle Schritte im Detail:

Jetzt weißt du, wie du feine Haare selber schneiden kannst. Solange du keine drastischen Veränderungen an deiner Haarlänge unternimmst, kann dabei wenig schiefgehen! Lass dir ruhig Zeit und sieh das Haareschneiden als Teil deines Wohlfühlprogrammes an. Dann kann es richtig Spaß machen!

Noch mehr Haarinspiration gefällig? In diesem Artikel findest du heraus, welche Schnitte und Farben im Jahr 2020 besonders angesagt sind.

.

Welche Frisur passt zu mir?

Mach unseren kostenlosen Test und finde heraus, welche Frisur wirklich zu dir passt.

Du bekommst eine individuelle Empfehlung, passend zu deiner Gesichtsform, deinem Haar-Typ und deinem Charakter: Jetzt kostenlosen Test starten!

Wundermittel gegen Haarausfall

Mit Ylang-Ylang können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen: Hier ansehen ...

Omas Geheimnis für HAARWACHSTUM IN 30 TAGEN

Dickeres und volleres Haar mit diesen Zutaten aus dem Supermarkt. Jetzt ansehen ...

WELCHES SHAMPOO PASST ZU DIR?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst: Jetzt kostenlos testen ...

HAARE WIE MIT 20!

Die 3 goldenen Regeln für gesundes und volles Haar bis ins hohe Alter: Jetzt ansehen ...