Gesichtscreme trockene Haut: DAS macht eine gute Pflege aus!

Trockene Haut stellt besondere Ansprüche, das hast du sicher schon festgestellt. Wie findest du da die richtige Gesichtscreme?

Die perfekte Pflege nährt die Haut, ohne zu kleben und hält sie lange geschmeidig. Bestenfalls wird deine Haut schöner, je länger du die Creme benutzt!

Bei einem neuen Produkt kannst du natürlich nicht wissen, ob die Herstellerversprechen stimmen. Deshalb zeigen wir dir hier, wie du eine gute Creme sofort erkennst und worauf du beim Kauf achten solltest!



Gratis-Test

Welches Shampoo passt zu dir?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst.

Der Test ist natürlich kostenlos:

Jetzt testen


1. Sorgt die Creme für ausreichend Feuchtigkeit?

Feuchtigkeit ist die Basis jeder guten Hautpflege. Das gilt natürlich insbesondere für trockene Haut. Trotzdem gibt es viele Cremes, die deine Haut austrocknen.

Um trockene Gesichtshaut zu pflegen, benutzt du idealer Weise intensiv nährende Tages- und Nachtcremes. Diese sollten so natürlich wie möglich sein und keine schädlichen Stoffe enthalten.

Stattdessen braucht deine Haut feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Sonnenblumenöl, Lavendelwasser oder Mandelöl.

Speziell das Lavendelwasser ist ideal für trockene Haut. Das Tolle daran: Es wirkt kurzfristig und langfristig!

Das Lavendelwasser bindet sehr viel Wasser. Dadurch hält es das Feuchtigkeitslevel der Haut den ganzen Tag über konstant – das spürst du schon bei der ersten Anwendung. Der Teint sieht frisch und prall aus!

Langfristig gesehen unterstützt Lavendelwasser die Haut dazu, sich schneller zu erneuern indem es den Zellaustausch fördert. Die Haut kann dann mehr Wasser speichern. Dadurch wird sie auf Dauer immer schöner und du kämpfst weniger mit Trockenheitsfältchen.

Das Yogi Love Pflege-Set aus Tages- und Nachtcreme enthält Lavendelwasser, Mandelöl und Sonnenblumenöl. Dieses Set pflegt trockene Haut ohne Schadstoffe und sorgt damit für ein wunderschönes Hautbild.

2. Sind natürliche Öle vorhanden?

Pflanzliche Öle versorgen die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit. Sie nähren die Haut auch auf eine ganz besonders intensive Art und Weise. Mandel, Kokos, oder Sonnenblume – egal für welche Variante du dich entscheidest, deine Haut wird sich freuen. Denn natürlicherweise sind Öle mit jeder Menge Antioxidantien ausgestattet, die den Teint jung und frisch halten.

Reines Gesichtsöl ist für viele allerdings etwas umständlich in der Anwendung. Schnell erwischst du zu viel und der Teint sieht speckig aus – keine Option für morgens!

Deshalb finden sich immer mehr Gesichtscremes, die Öle enthalten. Das ist bei trockener Haut auch sehr hilfreich, denn Öl schließt Wasser ein. So bleibt Dein Teint den ganzen Tag geschmeidig.

Für unsere Yogi Love Serie verwenden wir Sheabutter, Mandelöl und Sonnenblumenöl. Diese Öle sind besonders gut verträglich und nähren die Haut.

Öle sind ein teures Gut, das wissen natürlich auch die Hersteller. Deshalb findest du nicht in jeder Creme für trockene Haut pflanzliche Öle.

Wenn Dir Dein Teint wichtig ist, solltest du dich aber im Zweifel immer für das Produkt mit natürlichen Ölen entscheiden, denn es wirkt intensiver!

3. Wie hoch ist die Konzentration von Wirkstoffen?

Viele Cremes sollen fantastische Wirkstoffe enthalten. Zum Beispiel Hyaluronsäure oder Kollagen. Aber woher weißt du, dass wirklich nennenswerte Mengen in der Creme enthalten sind?

Auch hier hilft ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe. Taucht der Wirkstoff sehr weit vorne auf, weißt du, dass er viel von der Creme ausmacht.

Steht der Wirkstoff an der letzten Stelle der Inhaltsstoffe-Liste, ist er kaum vorhanden und wird wahrscheinlich wenig Veränderung bewirken.

4. Schützt die Creme deine Haut?

Insbesondere trockene Haut muss intensiv geschützt werden. Der Schutz sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit nicht einfach aus der Haut verdampft. Außerdem lässt er Schadstoffe, die die Haut austrocknen würden nicht in die tieferen Hautschichten vordringen.

Schützen solltest du dich insbesondere vor Sonnenstrahlen, Schadstoffen aus der Luft und Nikotin. Wir empfehlen die Yogi Love Tagescreme mit Süßmandelöl als idealen Schutz. Die in der Süßmandel enthaltenen Vitamine A und E stärken über den Tag die natürliche Schutzbarriere deiner Haut.

So bleibt sie vor UV-Strahlung geschützt und wird gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt.

Diese vier Fragen solltest du dir vor dem Kauf einer neuen Creme stellen. Sie helfen dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen. Und das ist bei dem riesigen Angebot heute definitiv notwendig!

Welches Shampoo passt zu dir?

Beantworte diese 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst.

Der Test ist natürlich kostenlos:

Jetzt testen
Wundermittel gegen Haarausfall

Mit Ylang-Ylang können Frauen dünnes Haar und Haarausfall bekämpfen: Hier ansehen ...

WELCHES SHAMPOO PASST ZU DIR?

Beantworte 6 Fragen und finde heraus, welches Shampoo du brauchst: Jetzt rausfinden ...

Unterschied: Dünnes und feines Haar
Hast du Dünnes oder feines Haar?

Dünnes und feines Haar benötigen im Zweifel ganz unterschiedliche Pflegeprodukte: Jetzt ansehen ...

Abendroutine: Die besten Tipps für schöne Haut

Die Yogi Love Abendroutine für jugendlich wirkende Haut: Hier weiterlesen