Stress mindern

Stress mindern: In 30 Minuten tiefenentspannt

Du kennst diese Tage, an denen Dir alles über den Kopf wächst. Nonstop Stress, Fehler passieren, Stimmung am Tiefpunkt, Frust macht sich breit. Hilfe! Gibt es denn keinen Ausweg aus der Abwärtsspirale?

Anstatt die Decke über den Kopf zu ziehen und Dir selbst Leid zu tun, solltest Du aktiv werden! Denn mit folgenden Anti-Stress Strategien, drehst Du den Spieß um und rettest den Tag – und Deine Laune.

Wie verwandelst Du negative Energie in Positivität? Diese sechs Lösungen mindern Stress in nur 30 Minuten und bringen Dir Deinen Seelenfrieden zurück. Hallelujah!

Um generell optimistischer zu werden, solltest Du Dir außerdem folgende Tipps und Tricks ansehen: Negative Gedanken stoppen: So wirst Du zum Optimist!

1. Durch Meditation loslassen

Einfach mal alle Gedanken loslassen – wie wäre das? Du entspannst sofort, fühlst Dich frei und leicht. Was für eine schöne Vorstellung!

Durch eine Meditation kannst Du diese Vorstellung in die Tat umsetzen. Dabei geht es darum, das Gedankenkarussell durch die richtige Atemtechnik zu bremsen. Tipps für Anfänger haben wir Dir bereits hier verraten.

Meditieren kannst Du überall. Suche Dir einfach eine ruhige Ecke, um diese Anti-Stress Strategie zu testen.

Durch eine geführte Meditation schaltest Du besonders gut. Durch folgende Meditation wirst Du in unter 20 Minuten zuversichtlicher:

2. Inspirierende Podcasts hören

In einer schwierigen Situation hilft manchmal nichts mehr, als von anderen in ähnlichen schwierigen Situationen zu hören. Dazu eignen sich vor allem Podcasts. Denn sie präsentieren Dir die Lösungen oft auf dem Silbertablett.

Egal ob ein Beziehungsdilemma oder Jobschwierigkeiten Deinen Stress verursacht haben – heutzutage gibt es für jedes Problem den passenden Podcast.

Er liefert Dir auf persönlicher Ebene den nötigen Optimismus, den Du an einem stressigen Tag dringend brauchst.

Also: Auf die Couch Legen, Augen schließen, Kopfhörern aufsetzen und hören, dass Du alles schaffen wirst!

Tolle Podcasts zum Thema Selbstwert und Zufriedenheit kreiert zum Beispiel Laura Seiler.

3. Powernap zum Regenerieren

Es ist schon erstaunlich, was eine Mütze Schlaf alles bewirken kann. Aber auch, was zu wenig Schlaf bewirkt.

Wissenschaftler haben längst bewiesen, dass Schlafmangel den Cortisolspiegel erhöht. Cortisol ist unser natürliche Stresshormon. Ein hoher Pegel verhindert Entspannung und macht auf Dauer krank.

Andersherum sinkt der Cortisolspiegel, wenn Du Dich ausgeruht fühlst. Willst Du Stress mindern, solltest Du Dir ruhig ein Nickerchen gönnen. Ein dreißigminütiger Powernap bewirkt wahre Wunder: Danach scheinen Sorgen nur noch halb so schlimm und Du fühlst Dich weniger gestresst.

Wie sagt man so schön: Ein ausgeruhter Körper bringt einen ausgeruhten Geist!

4. Motivation durch ein 10-Minuten Workout

Wie fühlst Du Dich nach einem Workout? Selbstbewusster, glücklicher, stressfreier!

Kein Wunder: Training setzt Glückshormone frei und senkt den Cortisolspiegel. Gleichzeitig steigt Dein Testosteronpegel, wodurch Du Dich kraftvoller, euphorischer und selbstbewusster fühlst. Und genau das brauchen wir doch in einer Stresssituation!

Ein kurzes knackiges 10-Minuten Workout ist ein wahrer Stimmungsbooster und kostet Dich nicht viel Zeit. Und dennoch machst Du Dir die Benefits von Sport zu Nutze.

Ein paar Kniebeugen, Sit-ups oder Liegestützen später und schon fühlst Du Dich besser. Auch eine schnelle Yoga-Übung macht Dich ruhiger!

Zuhause solltest Du unbedingt ein Pilates Workout ausprobieren, um zu entspannen. Beim Pilates steht neben der Muskelkräftigung vor allem die richtige Atmung im Vordergrund. Dabei kannst Du ganz besonders gut abschalten.

Ein effektives 10-Minuten Pilates Training findest Du in folgendem Video:

5. Entspannungsmusik mit der richtigen Frequenz

Zurücklehnen und der Melodie lauschen! Du weißt bereits, wie sehr Musik unsere Laune beeinflusst. Aber wusstest Du auch, dass die richtige Musik tatsächlich Stress mindern kann?

Um Stresssituationen zu entkommen, solltest Du die richtige Frequenz hören. Bestimmte Frequenzhöhen wirken besonders harmonisch auf den Menschen und haben eine entspannende Wirkung. Du fühlst weniger Sorgen, Ängste oder Stress.

Der Hintergrund: Ob Herz oder Gehirn, in unserem Körper existieren elektromagnetische Felder. Und die sollen durch bestimmte Frequenzen beeinflusst werden.

Viele Wissenschaftler empfehlen sogar eine richtige Frequenztherapie, bei der mit den richtigen Klängen viele körperliche Beschwerden gelindert werden sollen. Auch Dr. med. Stefan Rastocny stellt sie in seinem Buch „Gesundheit für alle: Über die eigentlichen Ursachen unserer Krankheiten“ vor.

Probiere es aus! Lausche den folgenden Klängen und spüre, wie Du Dich schon nach 15 Minuten optimistischer und frischer fühlst. Die Frequenz mit 432 Hertz soll besonders gut bei Stress und Angst helfen. Die beste Wirkung erzielst Du mit Kopfhörern:

6. Ein 20 Minuten Spaziergang

Wenn Du Dich müde und gestresst fühlst, kann selbst ein kurzer Spaziergang helfen.

Du fühlst Dich dafür zu schlapp? Denke ab sofort genau andersherum: Du fühlst Dich schlapp, weil Dir Bewegung fehlt.

Körperliche Betätigung hat einen wunderbar stimulierenden Effekt auf unseren Körper. Schon ein 20 Minuten Spaziergang um den Block hellt Deine Stimmung auf. Im Endeffekt ist ein Spaziergang schließlich nichts anderes, als eine sehr subtile Art von Workout.

Was rät der Profi? In folgendem Video verrät Dir Psychologin Dr. Katharina Tempel weitere Tipps zum Thema Stress mindern:

Sechs kurz und knackige Strategien, die effektiv Stress mindern! Selbstverständlich lassen sich einige Ideen kombinieren. Zum Beispiel beim Spazierengehen einen motivierenden Podcast hören. Oder zur richtigen Frequenz meditieren.

Du weißt ja – probieren geht über studieren. Du musst für Dich herausfinden, welche Anti-Stress Lösung am Besten zu Dir passt. Und hast Du sie erstmal gefunden, kriegt Dich nichts mehr so leicht klein!

Was sind Deine Tipps zum Stress mindern? Verrate sie uns in den Kommentaren!

Was ist die optimale Frisur für Dich? Wenn Du diese 6 Fragen beantwortest, erfährst Du: Welche Frisur am besten zu Dir und Deinem Haartyp passt, wie Du diese Frisur stylen kannst und wie sie gepflegt werden sollte: Test starten und optimale Frisur erfahren!

Stephanie Ernst
Fashion Director, lovethislook.de

Stephanie Ernst ist leidenschaftliche Modejournalistin und Ernährungswissenschaftlerin aus Hamburg.

Als Digital Native sucht sie in der bunten Onlinewelt stets nach neuen Inspirationen und Trends.

Stress mindern: In 30 Minuten tiefenentspannt
4.9 (97.78%) 9 votes

Kommentar verfassen